• Frauenmahl-Dresden-2019Auch nach der Reformationsdekade wird die Reihe der Frauenmahle fortgesetzt:
    Frauenmahl am 8. März 2019 in Schloss Eckberg

Archiv 2019

 

26. März 2019

Ausstellungsnachmittag "Warum wir nach Dresden gekommen sind"

Wanderausstellung des Jüdischen Frauenvereins Dresden e.V.
am Donnerstag, den 11. April 2019, 15:00 - 18:00 Uhr
Tauscherstraße 44, 01277 Dresden
Die Ausstellung dokumentiert persönliche Schicksale jüdischer Bürgerinnen und Bürger in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion und macht die Gründe für ihre Emigration nach Dresden sichtbar. Die Besucherinnen und Besucher können mit jüdischen Migrantinnen und Migranten aus der Ukraine ins Gespräch kommen und so mehr über deren Verfolgungsschicksale erfahren.
15:00 Uhr Begrüßung durch Dr. Erik Panzig, Leitender Pfarrer
Einführung in die Ausstellung: Dr. Elke Preußer-Franke, Vorsitzende des Jüdischen Frauenvereins Dresden e.V.
anschließend Rundgang und Gespräche in der Ausstellung
Wir freuen uns auf die Begegnung und die Gespräche mit Ihnen!

 

18. März 2019

Neues vom Weltgebetstag

Auf unserer Weltgebetstagsseite 2019 finden Sie einige neue Videos, Rundfunkbeiträge und Mitmachaktivitäten. Z.B. diese Online-Pinnwand https://walls.io/weltgebetstag
Ein Bericht von den Weltgebetstagsveranstaltungen in der Dresdner Laurentiuskirchgemeinde

 

25. Februar 2019

Ökumenischer Aufruf zum Weltgebetstag 2019:
Hoffnung auf gemeinsames Abendmahl

Der Weltgebetstag ist die weltweit größte Basis-Bewegung christlicher Frauen. Seit Jahrzehnten verbindet sie auch in Deutschland Christinnen und Christen unterschiedlicher Konfessionen in Gebet und Handeln für Frieden, Gerechtigkeit und Frauenrechte.
Elf Mitgliedsorganisationen des Deutschen Weltgebetstagskomitees laden zur Teilnahme an den vielen dezentralen Gottesdiensten zum Weltgebetstag 2019 am 1. März 2019 ein.
Ihr ökumenischer Aufruf ist auch ein eindrücklicher Appell für ein gemeinsames Abendmahl aller Konfessionen.
Pressemitteilung des deutschen WGT-Komitees e.V. | PDF

 

28. Januar 2019

Aktion des Weltgebetstages „Stifte machen Mädchen stark“  

Stifteaktion
weltgebetstag.de

Wir sagen Danke!
Herzliche bedanken wir uns bei allen Akteurinnen und Akteuren, die die Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ aufgegriffen und umgesetzt haben. Sie alle haben dazu beigetragen, dass die Vision des Weltgebetstags, eine große Sammelaktion deutschlandweit zu organisieren, Realität wurde.
Mehr als 300 kg Stifte aus Kirchgemeinden, Schulen, kirchlichen Einrichtungen und von ökumenischen Partnerorganisationen in Tschechien sind bei uns eingegangen und zum  Recycling versandt worden.
Durch das Recycling von (Plastik-)Stiften unterstützt der Weltgebetstag ein Team aus LehrerInnen und PsychologInnen, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht. Aus dem Erlös für 450 Stifte kann zum Beispiel ein Mädchen mit Schulmaterial ausgestattet werden – ein wichtiger Schritt in eine bessere Zukunft.

Zum Jahresende 2018 wurde die Aktion abgeschlossen. Damit endet auch unsere Aufgabe als registrierte Sammelstelle.
Die Aktion wurde durch die Beteiligung Vieler zu einem großen Erfolg. Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen konnten, die Anliegen von Mädchen stark zu machen.
Informationen zur bundesweiten Aktion finden Sie hier:
https://weltgebetstag.de/aktionen/stifte-machen-maedchen-stark/

Presseerklärung des "Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V." | PDF


 

Frühere Meldungen im Archiv 2018