Editorial

Frauenarbeit der EVLKS im Dreikönigsforum

Liebe Leserinnen und Leser,
seit dem 01. September hat die Frauenarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens ihren Sitz im Haus der Kirche Dresden.  Die Bildungsarbeit der EVLKS wird an diesem neuen Ort konzentriert. Die bereits bewährte Zusammenarbeit zwischen Evangelischer Aktionsgemeinschaft für Familienfragen, Evangelischer Erwachsenbildung Sachsen, Frauenarbeit der EVLKS und Männerarbeit der EVLKS wird eingebracht in das DREIKÖNIGSFORUM, in dem wir mit der Evangelischen Akademie Sachsen und der Bildungsarbeit des Hauses der Kirche Dresden verbunden sind.

Gleichzeitig erfährt unser Name eine Modernisierung: Frauenarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, denn dass die Frauenarbeit als Werk der Ev.-Luth. Landeskirche kirchlich ist, versteht sich von selbst.  

Der Umzug und die konzeptionelle Vorarbeit sind bewältigt. Dafür gilt der Dank dem gesamten Team. Alle haben sich mit Engagement und ihren Ideen eingebracht, damit wir gut starten können am neuen Ort. 

Vor uns liegt die Aufgabe, nach dem Ortswechsel konzeptionell weiter zu denken. Wir bringen unsere Erfahrung aus der langen Tradition der Frauenarbeit in diesen Prozess ein und sind neugierig auf das, was wir neu entwickeln können. Dafür bitten wir um den Segen Gottes und freuen uns über Impulse von Ihnen, die Sie der Frauenarbeit verbunden sind.

Kathrin Pflicke | Landesleiterin der Frauenarbeit der EVLKS
Dr. Erik Panzig | Leiter der Frauenarbeit der EVLKS